Am 27.4. kommt das mobile Impfteam des Deutschen Roten Kreuzes an die Kirnbachschule. Eine Schutzimpfung gegen Covid-19 ist für alle Schülerinnen und Schüler ab 16 und für alle noch nicht geimpften Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglich.

Die Kirnbachschule öffnet ab dem 12.4.2021 wieder für alle Schülerinnen und Schüler. Mit Schnelltests und der Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln versuchen wir einen möglichst guten Schutz vor Infektionen zu erzielen. Im gesamten Schulgebäude wird darum gebeten, eine Mund-Nasen-Maske zu tragen.

Unter Einhaltung der Corona-Abstands- und -hygieneregeln veranstaltete die H1 einen Ostermarkt im Freien. Bunte Tonstecker und Ostergras konnten gekauft werden.

Seit Anfang März stehen der Kirnbachschule Corona-Antigen-Schnelltests durch das Landratsamt zur Verfügung. So können wir einen weiteren wichtigen Schritt gegen die Ausbreitung des Corona-Virus an unserer Schule leisten.

 

Die Schüler der G1 füttern täglich die hunrigen Vögel.

Nach wie vor sind die Infektionszahlen der Corona-Pandemie auf einem sehr hohen Niveau. Eltern, die ihre Kinder nicht zuhause betreuen können, können ihre Kinder bereits seit dem 11.1.2021 wieder in die Kirnbachschule schicken. Alle anderen Schulen sind wegen der extrem hohen Ansteckungsgefahr den gesamten Januar über geschlossen.

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen haben die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder einen vorzeitigen Ferienbeginn ab 16. Dezember 2020 beschlossen.

Eltern, die zwingend eine Notbetreuung für Ihr Kind brauchen, weil sie im Beruf unabkömmlich sind, können sich bis spätestens 10.00 Uhr am Dienstag, den 15. Dezember im Sekretariat der Kirnbachschule melden.

Wir wünschen allen in dieser besonderen Zeit ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten und gesunden Start ins neue Jahr!

Wie viele Blätter hat ein Baum?

Das fragten sich die Schüler der Klasse G1. Mal sehen, ob wir sie zählen können? Aber schnell merkten wir, dass die Hände nicht ausreichten. Wir harkten die Blätter zusammen. Dann mussten diese in Schubkarre und Bollerwagen. Das war keine schöne Aufgabe! Die Blätter waren nass, kalt und manchmal hatte sich unter den Blättern etwas Pieksiges versteckt. Die Schale einer Kastanie!  Mehrmals wurden Schubkarre und Bollerwagen mit den Blättern befüllt, vorsichtig zum Wald gefahren und dort abgeladen. Ganz schön viel Arbeit und anstrengend war es, aber es hat auch allen total viel Spaß gemacht!

Die Kirnbachschule startete im Schuljahr 2019/20 das kooperative Kunstprojekt „…aufbrechen“.

Bis auf Weiteres wird auf den Fluren und Verkehrswegen der Kirnbachschule aufgrund der Corona-Pandemie eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen. Auch im Unterricht gilt für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe und alle Lehrer eine Maskenpflicht. Mit Hygiene- und Abstandsregeln, Maskentragen und ausreichendem Lüften versuchen wir gemeinsam die Infektionsgefahr gering zu halten.